Es sind nicht die Dinge selbst, die uns beunruhigen.
Sondern die Ansichten, die wir von ihnen haben.
(Epiktet, griech. Philosoph, ca. 50-138 n.Chr.)
Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen
Franz Kafka, (1883-1924)
Don`t push the river it flows by itself
Fritz Pearls
Der Ton der Klangschale berührt unser Innerstes...
Peter Hess
Körper, Geist und Seele im (Ein-)Klang

Monika Neuwinger

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Ressource in der Therapie

Ressourcen sind Kraftquellen oder Kompetenzen, die Ihnen zur Verfügung stehen und zur Zielerreichung eingesetzt werden können. Sie können Ressourcen auf der Ebene des Verhaltens (persönliche Erfahrungen), Ihrer Fähigkeiten (Ihrer Stärken), Ihrer Einstellungen und Glaubenssätze sowie Ihrer Identität (z. B. Selbstwert) haben. Da jeder Mensch individuell ist, hat auch jeder Mensch andere, eigene Ressourcen, aus denen er in schwierigen Situationen schöpfen kann. Manchmal - insbesondere in schwierigen Situationen - fällt uns nicht mehr ein, wie wir in der Vergangenheit ähnliche Situationen erfolgreich bewältigt haben. Eine Ressource zu haben oder (wieder-)entdecken bedeutet Selbstwirksamkeit, Wiedererlangung von Kontrolle. Finden Sie wieder den Schlüssel zu Ihren Ressourcen.

Wie kann ich meine Ressourcen (wieder-)entdecken?

Vorhandene Ressourcen können wir gemeinsam aufdecken, stärken und nutzen - sei es für den "alltäglichen Wahnsinn" oder zur Erreichung eines Behandlungserfolgs. Gemeinsam finden wir Ressourcen, die Ihnen zukünftig helfen können und verankern diese an einer Stelle am Körper. Ich arbeite hier mit Methoden aus der Verhaltenstherapie sowie dem Modell aus der EMDR Therapie. Wir erarbeiten z. B.

  • welche Eigenschaften bräuchten Sie, um eine Schwierigkeit zu überwinden oder mit einer Situation anders umgehen zu können?
  • welches Handeln bräuchten Sie, was würden Sie gerne tun, um die schwierige Situation zu bewältigen?
  • haben Sie schon einmal eine solch positive Handlungserfahrung in einer ähnlichen Situation gemacht?

Durch bilaterale Stimulation werden die erarbeiteten Ressourcen dann verankert. 

Die Ressourcenarbeit ist eng verbunden mit Imagionationsübungen und innerhalb der Traumatherapie ein wichtiger Baustein - sie führt jedoch auch bei anderen Themen wie z. B. belastenden Lebensereignissen, Verlust, Angst, Umgang mit chronischen Erkrankugnen oder Schmerzen zu einer inneren Sicherheit, die den Therapieerfolg und das persönliche Wohlergehen fördern und zu einer Selbstwertstärkung führen kann. Die Ressourcenarbeit kann für jeden Menschen zur Bereicherung seines persönlichen Lebens eingesetzt werden.